Anne Schüppe

Eine kleine Collage aufgesammelter Screenshots, die den mehr als steinigen Weg vom Hungertuch des grössten Arbeitgebers des Schlandes hin zur (seit vier Wochen) alltäglichen Früh-aufsteh-Übung für meine Person aufzeigen.
Screenshots zum 1. Mai
In gross (1600 x 1600) bei flickr

Ich hoffe, dieser krüptische Beitrag lässt manche Leute besser schlafen und die wildesten Spekulatius um den Schreiber dieser Zeilen abebben.

Und zukünftig dürfen ruhig auch Kommentare zu (un)interessanteren Beiträgen abgegeben werden.

Bisher gab es 7 Kommentar(e):

  1. ...so geduldig kann er sein?

    was ist bezüglich uninteressanter kommentare?

    Steffi | 1. Mai 2007, 17:24

  2. also ich favorisiere ja in der mitte links den schuss der is mir vertraut

    Jan | 1. Mai 2007, 19:07

  3. Du gehst arbeiten? Das ist alles?

    pantoffelpunk | 2. Mai 2007, 15:09

  4. jaja…morgens anne schüppe und abends rüber anne theke

    hilfspirat | 2. Mai 2007, 18:39

  5. @pantoffelpunk: das nimmt den alten mann ganz schön mit!

    [m.] | 2. Mai 2007, 22:41

  6. Arbeitsscheues Gesindel! Geht doch nach drüben!

    pantoffelpunk | 13. Mai 2007, 20:24

  7. @pantoffelpunk: das scheitert an der arge. die wollen den flug nach kuba nicht bezahlen!

    [m.] | 16. Mai 2007, 17:42

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe