Das hat mit FOOSBALL nix zu tun! (2)

Nach der Yuppie-Variante vom guten alten Kickertisch, an dem man aber wenigstens noch real herumstehen, lässig sein Champagnergläschen schwenken und debil in die Paparazzikameras grinsen kann, gibt’s jetzt die Version für die Generation Digital, die, dank prekärer Lebensumstände sich nicht mal mehr den Platz für einen »analogen« Kicker leisten kann – »Foosball for iPad«:

Foosball-Dockingstation fürn iPad im gravis-Glaskasten

Nicht nur ist der Platz für bis zu vier Spieler derart knapp bemessen, dass man sich vorkommt wie in ‘ner japanischen U-Bahn, auch dürfte die Handhabung der »Spieler« eher an eine gepimpte Version von Pong erinnern, denn an ein gepflegtes Kneipenmatch mit lecker Getränke und so Krams.
Und: für die knapp 100 Schleifen kann man in manchen Kickerpinten bis zu 100 ›reale‹ Matches à 11 Bälle ausspielen.

Und auch ohne die zusätzliche Hardware macht sich ›Kickern‹ auf ‘nem mobilen Endgerät nicht besser: das Foosball-Game erinnert eher an frühkindliches Windmühlenkickern. Gruselig.

Bisher gab es 0 Kommentar(e):

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe