Ach was, Training!

Jetzt aber mal ernsthaft: bei einem Fußball-Turnier eines Jugendzentrums selbstverwalteter Prägung, bei dem erst sechs, und während der Verlaufs noch die siebte Mannschaft dazustossend, antreten, von denen so ziemlich alle Teams direkt nach Anstoss damit anfangen, die üblichen isotonischen Drinks (0,5 l) zu sich zu nehmen, man auch, dank uneinheitlicher Spielkleidung, auf dem Feld oftmals das Problem hat, den eigenen Mitspieler auszumachen, die Turnierleitung zwar über eine Software zur Spielauslosung verfügt, jedoch über keine viel wesentlichere Trillerpfeife zum An- bzw. Abpfiff lautgeben, der Pokal zwar schick "silbrig" daherglänzt, jedoch eher als von einer Bastelselbsthilfegruppe entsprungen erscheint, und noch viele weitere lustige Begebenheiten rund um die Veranstaltung selbige eher als Spass- denn als bierernste Angelegenheit auszeichnen mag - muss ein Team wie die Vestpiraten dafür extra noch trainieren?
Na also.

Trotzdem danke ich an dieser Stelle den Orgas vom alternativen Kulturzentrum Recklinghausen für das Drumherum und den erschienenen Teams für ihren Kampfgeist und die Einsatzfreude. Über Team Vestpiraten möge man den Mantel des Schweigens ausbreiten.

Bisher gab es 1 Kommentar(e):

  1. hehe, ich kanns mir bildlich vorstellen…

    schade nur das mein bierkonsum am abend vorher mein auftauchen in RE verhindert hat. naja, hätte eh noch keine “isodrinks” vertragen;)

    AntiFashion | 1. Oktober 2006, 13:28

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe