100% d.i.y. - Ska-Konzerte, selbst besucht!

Es war wieder einmal d.i.y.-Konzertzeit - die Konzertgruppe lazymonkeys aus dem nahen Castrop-Rauxel luden ins dortige JZ Trafo zum Ska-Abend. Mit von der Partie: Inspektor Tanzbär (Bonuspunkt für den Namen), Reefer Madness (Punkt für die meisten Leute auf der Bühne), Offbeat Propeller (zum ca. 10. Mal gesehen) sowie Slup (die wieder einmal nicht wussten, warum sie zu einem Ska-Gig eingeladen wurden, obwohl sie eindeutig gitarresken Punkrock fabrizieren. Da klemmt dann wohl die Schublade entgültig).

Offeat Propeller live im JZ Trafo
Das putzige städtische Jugendzentrum Trafo im malerischen Stadtteil Ickern beharrt sehr auf korrekten Schliesszeiten und der Ordnung im grossräumigen Vorgarten - man mag die Nachbarschaft nicht allzusehr verschrecken durch die regelmässige Anwesenheit von (jugendlichen) Punkerhorden. Verständlich. So wurde Johannes (Offbeat Propeller) vor der Verkündung weiterer Zugaben darauf hingewiesen, dass noch eine vierte Band gern spielen würde wollen, und das nicht mehr gehen tun würde, wenn er jetzt noch zig Zugaben - und so weiter. Nach dieser Ansage war auch nach dem Song Schluss.
Das mit dem Vorgarten wird auch recht ordentlich gehandhabt - man wird, sollte sich eine Diskussion zwischen zwei oder mehreren Besuchern entwickeln, darauf hingewiesen, nicht zu laut zu diskutieren, weil die Nachbarn - und so weiter. Danach war erstmal Schweigen angesagt. Klarer Fall von Einschränkung der Meinungsfreiheit ...

Die Anwesenheit von zig Bekannten machte mir einmal mehr deutlich, dass ich entweder zu viele Leute kenne, oder immer nur auf den gleichen Veranstaltungen herumhänge, die ebenjene Leute auch anzieht. Ein oder zwei neue Konzertgrounds könnte ich schon mal wieder vertragen. Jemand (nrw-externes vllt.) 'n Tipp?

Die musikalischen Darbietungen überraschten mehr oder weniger angenehm - selbst Reefer Madness, die ich eher als nicht so prickelnd in Erinnerung hatte, waren mit ihrem Gebläsewerk recht anmutig unterwegs. Die eröffnenden Inspektor Tanzbär machten zwar mit ihrem Namen ein paar Punkte gut, waren aber eher mittelfeldig. Lag's am Sänger? Ich weiss nich.
Der Mob ging bei beiden jedenfalls gut ab, macht wohl die kuschelige Atmosphäre im Trafo.

Offbeat Propeller krönten diese Skasitzung mit ihrem »Garagen-Ska« dank altbekannter Songs in Highspeedqualität. Unterbrochen wurde diese Darbietung allein durch die obige Ansage der Absage weiterer Zugaben. Klau' einer dem Schliesser die Schlüssel!

Anscheinend überwältigt von der Schliesserautorität überliess die heute anwesende Jugend den alten Säcken die Tanzfläche und Slup den Rest der Anwesenden, was wirklich nicht mehr so viel war. Dafür wars schön gitarrenlastig und geschwind.

Der Abzug der Meute krönte die Nachbarschaft mit dem Herbeirufen der grünen Einsatzkräfte, die bemängelten, dass an der lokalen Bushaltestelle zu laut herumgestanden wurde. Nach dem klären der Sachlage wünschte das Rollkommando einen schönen Abend und man erfreute den Nachtexpressfahrer mit seiner Anwesenheit. Das Ickerner Nachtleben fördert echt schon interessante Gestalten ans abendliche Laternenlicht. Schauderlich.

Da mir im Laufe des Abends alle bekannten Einheimischen auf die seltsamste Art und Weise verlustig gingen, regionalexpresste ich allein Richtung Heimat. Vor allem der mitreisende Kollege M. entschwand mir bisher auf jeder gemeinsamen Veranstaltung. Da muss es irgendwo schwarze Löcher o.ä. geben.
Das prüfen wir dann das nächste Mal.

Bisher gab es 4 Kommentar(e):

  1. Au ja, Inspektor Tanzbär, doller Name, nich so dolle Musik. Dann doch lieber Rock3feller, nich so doller Name, aber dollere Musik. Meine ich zumindest, aber sie ham auch direkt nach dem Tanzbär gespielt, vielleicht lags daran.

    Mh, aber immer noch kreativer als: SKAlpel, SKAface, SKAlamander, SKAos, SKA Trek.
    Aber wenn ich ne Band mache, dann nenne ich sie “Ein Dude kommt selten allein”, das ist doch mal cool. Oder “Ein Dude skankt selten alleine” und wir fahren nur in einem roten Auto vor. Und steigen durch die Fenster ein und aus. Jaha, ich kauf mir nen Instrument.

    Tobe | 3. April 2006, 10:18

  2. Zum Henker, es heisst Ska*R*face!
    Und wenn der Tobe ma ne Band haben sollte, werf ich auch ein Blümchen auf die Bühne. :)

    Sushi69 | 3. April 2006, 13:03

  3. Ach ja, natürlich Skarface. Na ja, denn Skaface gibts nämlich auch.

    Tobe | 4. April 2006, 13:05

  4. hey wir waren da!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    wir kAmen weit her und ich muss ja mal sagen.. wir sind nicht sehr gastfreundlich behandelt worden.. =/ .. aba es war toll xD xD

    möp möp | 13. Oktober 2006, 23:13

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe