Skandal im Sperrbezirk (1)

Das hat man nun davon, dass man alle seine vermalledeiten Bilder bei flickr unter 'ne Lizenz stellt, die quasi jederman erlaubt, alles damit zu verunstalten, und einen noch nicht einmal darauf aufmerksam zu machen (die pösen Nutzer tun das nicht, kriegen aber per Referrerbacklink dann doch noch ihr Fett wech, hrhr! Die vermeintlich »guten« Nutzer fragen wenigstens vorher, was selten genug bisher vorkam; aber dazu vllt. später mal mehr).

Anyway - die espede-Jugend Dortmund ham 'ne Kampagne für 'ne Kneipenmeile im Dortmunder Hafen initiiert und zur lustigen Illustration derselben auf deren Website eins meiner flickr-Fotos verbraten - allerdings ohne die nötigen CreativeCommons-Informationen (Version 2.0, Version 3.0) an präsenter Stelle zu notieren; stattdessen erscheint schlicht im Alt-Attribut des Bildes die Anmerkung »Foto: mkorsakov«, was natürlich maximal Screenreadernutzer vorgelesen bekommen oder nerds zu sehen kriegen, die Bilder auf Websites nicht anzeigen lassen.
Web2.0-ig, wie ich natürlich bin, hab ich diesen Lokalpolitskandal mit diesem Artikel hier öffentlich gemacht und den Jungpolitnicks sowas von eine elektronische Beschwerdenachricht zukommen lassen, dass sie stante pede den d.i.y.-Regeln des guten Internetbenehmens nachkommen werden und ich wieder ruhig schlafen kann. Puh!

Ich halte Euch über die weiteren Entwicklungen in diesem brisanten Fall natürlich auf dem Laufenden.

Bisher gab es 3 Kommentar(e):

  1. mach sie fertig!

    ich bin gerade auf ein foto in deinem flickr-account gestoßen, das meine abneigung weiter steigen lässt: www.flickr.com/photos/mkorsakov/3697258057/
    dass die penner meinen, für ihren verein mit einem foto von einem menschen, der gerade eins auf die fresse bekommt, und einem sinnfreien spruch werben zu müssen, treibt mir die galle hoch.

    und auch an diesem foto dürften sie keine rechte besitzen. ich habe es zumindest in mehreren zeitungen zuvor gesehen.

    w. | 7. Juli 2009, 19:33

  2. SozialfaschistenDrecksPack!

    Versuch’ mal die zu verklagen.

    eg0l | 10. Juli 2009, 01:26

  3. Wir wissen ja: “DAS INTERNET DARF KEIN RECHTSFREIER RAUM SEIN!” “DIE RECHTE DER AUTOREN MÜSSEN GESTÄRKT WERDEN!”.

    Manni | 13. Juli 2009, 20:53

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe