Öfter mal schliessen machen

Alles wird besser, wenn die Länder verfügen, dass der Ladenschluss für'n Arsch gekippt werden soll. Oder vielleicht doch nicht? Ein kurzer Blick nach Gelsenkirchen, kurz vor dem Match England - Portugal, mitten in der Fussgängerzone:
Gähnende Leere in einem Klamottenladen in Gelsenkirchen

Weitere Fotos hat verdi u.a. aus den verschiedenen wm-Städten völlig objektiv auf einer Sonderseite zusammengestellt.

Aber Hauptsache, die Menschen haben Arbeit!

Bisher gab es 1 Kommentar(e):

  1. In den Niederlanden gibt es einen sogenannten Koopavond, einen “Kaufabend”, meist Donnerstag und oder Freitag. Da haben einige Geschäfte, auch Supermärkte dann bis 22h auf. Das finde ich eigentlich ganz praktisch. Der lange Donnerstag hat sich bei uns ja leider nicht durchgesetzt. Ich finde die Öffnungszeiten einiger Geschäfte echt kundenunfreundlich, zumindest, wenn man lange arbeitet.

    Sushi69 | 14. Juli 2006, 19:28

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe