Three Chords #11

Na das wurd aber auch so langsam Zeit (s. Artikel zur #10) - Three Chords Numero 11 liegt endlich vor und erfreut den Zahlungswilligen mit frischen Druckfarbenausdünstungen (Hochglanzgraustufen olé!), unknickbarem Hardcover (kein Wunder: is ja auch 'n Hardcoreblatt, huargh) und reichlich Interview- und Reviewzeilenschinderei.

Mit einer Erscheinungsweise von ca. einer (1) Ausgabe alle fünfzehn (15) Monate (grob über den Daumen) kann der Neuruhrpottler Carsten H. auch für die nächste Ausgabe darüber berichten, wie ihm die lokalen Autoproleten reihenweise vor den Fahrradlenker gerieten.
Freu mich schon drauf.

Bisher gab es 1 Kommentar(e):

  1. Hast Du jetzt Karl Auer für dich entdeckt, den alten Präsidenten von 1860, oder was sollen die schlechten Witze?
    Sagmal, wo schaust du denn das WM-Finale England gegen mir egal. Bin siet ner Woche wieder in dem Land, habe gleich Fahnen-Allergie bekommen und meine KollegInnen haben alle dieses (schwarz-rot-)Gelbfieber :-(

    Mika | 27. Juni 2010, 11:55

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe