Noch mehr Stadionnamen (untere Ligen)

Davon kann man ob der Absurdität einfach nicht genug kriegen: jetzt sabbern sich auch schon die Vereine der unteren Ligen (bis Oberliga) mächtig ein, wenns darum geht, den althergebrachten Namen der heißgeliebten Spielstätte zu verscherbeln. Neueste Kandidaten im Ringen um die lächerlichste Namensgebung: die Spvgg_s aus Hamm in ihrem Kosmetiksalon namens »Evora-Arena« sowie selbige aus Holzwickede mit dem klangvollen »Montanhydraulikstadion« (sic!).

Äußerst fein ist und bleibt auch (den Vestpiraten im ewigen Gedächtnis) die Hiltruper Glasuritarena, in der sich die Werbepartner schon mal beschweren, wenn deren Banden mit den Konsumblick störenden Gästefan-Bannern verunziert werden.
(Namensabgründe aufgetan beim reviersport, der schon mit der Überschrift eigentlich alles gesagt hat).

Bisher gab es 0 Kommentar(e):

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe