Inhaltem*fia auf dem Sprung

Wie soll man's anstellen, ein Video mit Musik zu unterlegen, die nicht in irgendeiner perfiden Weise »urheberrechtlich geschützt« ist, und direkt Unsummenklagen ins Haus flattern lassen soll? Manche filmen schlicht und ergreifend ihre Singles beim lustigen 45 Umdrehungen die Minute-machen, so wie dieser Vinylliebhaber: Screenshot der Videoplaylist von youtube-Nutzer 45junkie

Das ergibt dann so erlesenen Geschmack wie bspw. The Business's »Harry May« oder Desmond Dekker's »Pickney Gal«. (Einziger Nachteil ist natürlich die relative Übergrösse der jeweiligen Songs. Aber dafür hat man ja hypnotisierend-rotierende 45 rpm auf dem verpixelten Schirm.)
Stellt sich nur die Frage, wann die Inhaltem*fia auf den Trichter kommt, auch sowas abzum*hnen, weil - keine Ahnung - die Logos der Singles 'ne Millisekunde zu lang eingeblendet wurden oder das unter Artenschutz stehende Abspielgerät keine drm-haltige Wiedergabe ermöglicht und somit - klaro - Urheberrechtsverletzung(en) in unendlichem Maße vorliegen.

Ich sollte hier besser keinen auf irgendwelche Ideen bringen, man weiß ja nie.
(Erstmals gesehen bei dasistdasen(.de))

Bisher gab es 1 Kommentar(e):

  1. Auch viel ‘im Angebot’ haben http://youtube.com/user/mrrk und – mein favorite – http://youtube.com/user/oldwah

    (hab die links nicht anders hingekriegt)

    Stefan | 7. Dezember 2007, 10:14

Dein Kommentar

(wird nicht angezeigt!)

Textile-Hilfe